Detail eines Gemäldes aus der Sammlung des Goethe Museum Düsseldorf

Ausstellungskatalog und Kommunikationsmedien für das Goethe Museum Düsseldorf

Ohne ihn wären sie wohl in Vergessenheit geraten: Der Kunstliebhaber Jakov Rubinstein (1901-1983) hat als Aufklärer und Entdecker von Werken, die in der Sowjetunion verboten wurden, große Bedeutung erlangt. Nun widmet das Goethe Museum der Privatsammlung eine eigene Ausstellung.

Die Aufgabe

Die Familie von Jakov Rubinstein, heute im Besitz seiner wertvollen Sammlung, beauftragt uns mit der Konzipierung der Kommunikationsmedien und eines Ausstellungskatalogs.

Die Lösung

Die Gestaltung des Ausstellungskatalogs setzt die Zeichnungen und Gemälde großformatig in Szene. Ein besonderer Fokus liegt auf der typografischen Verbindung von kyrillischer und lateinischer Schrift.

Die Umsetzung

Neben dem Katalog gestalten wir Flyer und Plakate. Außerdem planen wir die Beschriftung der Exponate in den Räumlichkeiten des Goethe Museums.

Abbildung des Plakats zur Ausstellung an einer Bushaltestelle

Auch auf City-Light-Postern wird das auffälige Motiv des Katalog-Covers umgesetzt. So zieht es an verschiedenen Orten der Stadt die Blicke auf sich und macht gekonnt auf die Ausstellung aufmerksam. 

Der Katalog und Postkarten zur Ausstellung im Goethe Museum liegen nebeneinander
Innenseite des Katalogs mit großformatigen Bildern
Innenseiten des Katalogs mit großformatigen Bildern
Innenseiten des Katalogs mit großformatigen Bildern

Das Layout-Konzept

Die Gestaltung des Katalogs ist vom großzügigen Einsatz von Weißraum geprägt, der die abgebildeten Kunstwerke besonders zur Geltung bringt. Im Wechselspiel mit Textseiten, die in Form von Fachbeiträgen inhaltlich auf das Thema eingehen, ergibt sich eine fesselnde Dramaturgie. Sämtliche Inhalte sind sowohl auf Deutsch als auch in kyrillischer Schrift gesetzt.

Innenseiten des Katalogs mit großformatigen Bildern
Innenseiten des Katalogs mit großformatigen Bildern
Übersicht über verschiedene Exponatbeschriftungen

Die konsequente Einhaltung des Layout-Konzeptes führt zum hohen Wiedererkennungswert. So zeigt auch die Informationskarte zur Ausstellung das Katalog-Motiv.

Postkarte als Werbemittel für eine Ausstellung im Goethe Museum Düsseldorf

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.