„The Supreme Group“ erfolgreich konzipiert

„The Supreme Group“ erfolgreich konzipiert

Der bekannte Messeveranstalter aus München zeigt sich ab sofort im neuen Kleid. Unter dem Namen munichfashion.company wuchs das Unternehmen mit seinem exklusiven Angebot zu einer weit über die Grenzen Deutschlands bekannten Größe. Mittlerweile gehören elf Informations- und Orderplattformen pro Jahr - neun in München und zwei in Düsseldorf - zum festen Repertoire.

Die munichfashion.company ist mit seinen Stammmessen ein Unternehmen auf Erfolgskurs. Zusätzlich wurden in den letzten Monaten bestehende, erfolgreiche Modemessen übernommen und weiterentwickelt. Dies stellt eine hohe Komplexität in der Messevielfalt und deren Zielgruppen dar. Daher hat sich die munichfashion.company dazu entschieden, ihre Markenstrategie zu überarbeiten und in ein einheitliches Corporate Design übersetzen zu lassen. Ab sofort kommuniziert das Unternehmen alle Messe- und Eventprodukte unter dem Dachmarkennamen: „The Supreme Group“.

Wir entwickeln das Konzept für die Messekommunikation. Für die gestalterische Umsetzung des Dach- und Submarkensystems sowie bei der Strategieentwicklung arbeiten wir eng mit dem Veranstalter der Modemessen zusammen.

Der Name Supreme steht für die Wertigkeit und die Stärke, mit der die Marke auftritt. „Mit dieser Dachmarke, die sich ab sofort auch in den Namen der einzelnen Messen wiederfindet, können wir alle Aktivitäten ideal und präzise kommunizieren“, sagt Benjamin Arndt, Inhaber von arndtteunissen. „Jetzt ist eine klare Zusammengehörigkeit für die Aussteller und ebenso für die Einkäufer zu erkennen. Das macht die gesamte Kommunikation deutlich einfacher und merkbarer.“

Das gesamte Projekt ansehen

Zurück

Aus ZWO rundum kommunikation wird arndtteunissen!

In den letzten Jahren haben wir uns von einem lupenreinen Studio für Webdesign und Corporate Identity zu einer gestandenen Marken- und Kommunikationsagentur entwickelt. Mit einem Schwerpunkt, der sich auf Corporate Identity Prozesse, die Erstellung von Broschüren und die Programmierung komplexer Webauftritte und Apps sowie webbasierter Software-Lösungen verschoben hat.

 

Mehr erfahren

 

Weiter zur neuen Seite